• Energie

    ...für Körper und Geist.

  • Freiheit

    ...für deine Gedanken.

  • Harmonie

    ...in deinem Leben.

  • Wellness

    ...für alle Sinne.

Gua Sha Massage

 

"Tu deinem Körper Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen."

Theresa von Avila

 

Gua Sha ist eine weit verbreitete Heilmethode der Chinesischen Medizin. Es handelt sich dabei um eine Reiztherapie (ähnlich wie beim Schröpfen), die mit einer speziellen Schabtechnik angewendet wird. Die Methode kann in jeder Altersgruppe, auch bei Kindern und Kleinkindern angewendet werden.   

Ablauf der Behandlung:

Bei dieser wirkungsvollen Technik wird auf der eingeölten Haut mit einem Schaber aus Büffelhorn mit leichtem Druck den Muskeln oder Meridiane entlang gefahren. Es kann über den ganzen Rücken-Nackenbereich und über die Gelenke gearbeitet werden. Es entsteht eine verstärkte Durchblutung, wodurch Hautrötung und Verfärbungen sichtbar werden. Die punkt- und strichförmigen Verfärbungen bilden sich nach 2-3 Tagen wieder zurück. Die Behandlung selber ist schmerzfrei und wird als sehr angenehm, wohltuend und erleichternd empfunden. Nach der Behandlung sollten Sie sich vor Wind und Sonne schützen und keine schweren körperlichen Arbeiten mehr ausführen. Ein paar Dehnungsübungen wären angebracht, da ein ähnliches Gefühl wie Muskelkater entstehen kann.

Wirkung:

Mit der Gua Sha Methode entsteht eine verstärkte Durchblutung, die den Stoffwechsel anregt. Gestaute Körpersäfte wie Lymphe, Stoffwechselabfallprodukte in der Haut, im Bindegewebe sowie im Muskelgewebe können Schmerzen verursachen. Durch die gewollte Reizung mit Gua Sha wird der Stoffwechsel angeregt und die Körperflüssigkeiten werden wieder zum Fliessen gebracht. Die Stoffwechselabfälle werden abgetragen, wobei sich die Zellversorgung verbessert. Die Zellen werden nun besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Das Gewebe regeneriert sich, die Schmerzen verschwinden und die Muskelsteifheit löst sich langsam auf.

Gua Sha hat eine Wirkung auf unseren Energiefluss und auf unsere Organe. Krankheiten, Stress oder seelische Probleme stören diesen Energiefluss. Man fühlt sich ausgelaugt, gereizt, kraft- und freudlos. Gua Sha entstaut das Gewebe und der Energiefluss kann somit wieder fliessen. Der Körper regeneriert sich langsam wieder, die Organe werden angeregt und es werden neue Kräfte mobilisiert. Wenn unsere Lebensenergie wieder fliesst, verspüren wir wieder neue Kräfte und fühlen eine Erleichterung.

Gua Sha kann bei folgenden Beschwerden angewendet werden:

  • Rücken-Nacken-Schmerzen
  • Muskelsteifheit
  • Chronische Rückenschmerzen
  • Allgemeine Schmerzen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Immunschwäche
  • Beschwerde der oberen Atemwege
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Begleitbehandlung bei Allergien
  • Erkrankungen der inneren Organe
  • Kreislaufschwäche
  • Frauenleiden
  • Gereiztheit
  • Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Allgemeines Unwohlsein
  • Psychische Verstimmungen

Gua Sha sollte nicht angewendet werden bei:

  • Akne
  • Ekzemen
  • Hautausschlägen
  • Hämatomen
  • Sonnenbrand
  • Frischen Verletzungen
  • Schwangerschaft

Hinweis: Grossflächige Rötungen und Flecken nach der Behandlung sind normal.